1. Siegener Beatles Tag am Samstag, 08. Juni 2002
„Good Day Sunshine“ – ein Bilderbuchtag für alle Beatles-Fans

Bericht von Harold Krämer

 

Die Idee zu dem 1. Siegener Beatles-Tag hatten die Gastronomie der „Alten Poststraße“ und der „Siegener Beatles-Stammtisch“.

Um einen solchen Tag vorzubereiten, traf sich die Stammtisch-Runde sogar zu einem Sonder-Meeting. Und das hat sich gelohnt.

Tausende von Menschen strömten am 8. Juni durch Siegens schöne Alte Poststraße“, die sich prächtig ausstaffiert hatte. Dank an Michael Neuser, der den Geschäften Beatles-Souvenirs aus seiner Sammlung zur Verfügung stellte.

Unter den Besuchern auch Beatles Fans aus Halle/Saale und Koblenz, die ihren weiten Weg aber nicht bereut haben.

 

Um 11:00 Uhr gings los. In gekonnt dekorativer Weise präsentierten sich der „Siegener Beatles-Stammtisch“ und „Harold Krämers Beatles-Museum“ auf einem Informations-Stand.

Mit dabei auch Markus den Boer, der den Besuchern die Internet-Seite „www.siegener-beatles-stammtisch.de“ vorstellte und Michael Kombächer als Herausgeber des Fan-Magazins „Magical Mystery Tour“.

Der Info Stand war voll gespickt mit Fotos, Plakaten, Autogrammen von John, Paul, George und Ringo, Beatles- Memorabilia und Informationen.

Direkt neben dem Stand als Blickfang  ein Mercedes 190c (Heckflosse) aus dem Jahr 1965, den das Stammtisch Mitglied Lutz Müller für den Beatles-Tag zur Verfügung gestellt hatte.

 

Wer nicht persönlich am Stand war, erhielt die Infos in der Fußgängerzone  von den fleißigen Helfern des Stammtischs überreicht. Apropos fleißige Helfer. Die Mitglieder der Stammtisch Runde Claudia, Gabi, Julia, Alexander, Ede, Erich, Frank, Friedhelm, Harold, Joachim, Lutz, Markus, Michael und Ralf bemühten sich den ganzen Tag mit Erfolg, Kontakt mit den Besuchern aufzunehmen und ihnen das Thema „Beatles“ näherzubringen.

Sie verteilten u.a. den Flyer „Testen Sie Ihr Beatles-Wissen“. 13 Fragen hatte Ralf Löcker ausgearbeitet.  Die richtigen Antworten konnte man auf den beiden Internet Seiten „www.siegener-beatles-stammtisch.de“ und  www.thebeatles.via.t-online.de/Index.html  nachlesen. Einige  Besucher steuerten aber direkt den Info Stand an, wo Ihnen die Mitglieder des Stammtischs mit Rede und Antwort zur Verfügung standen.

Dabei wurden viele Beatles Souvenirs für den „Deutschen Lakota Fund“ verkauft, u.a. von Lutz Müller gestaltete Medaillen zum 1. Siegener Beatles-Tag, die reissenden Absatz fanden.

Mit dem Verkauf der Artikel unterstützen der „Stammtisch“ und „das kleinste Beatles-Museum“ die Lakota (Sioux) Indianer, die im Pine Ridge Reservat im Mittleren Westen der USA leben. Das Reservat wurde mit Juni 1999 von mehreren Tornadas verwüstet und weist innerhalb der USA die höchte Zahl an Diabetes-, Herz- und Krebserkrankungen auf.

Krämer wird in den nächsten Tagen die stolze Summe von EUR 300,00 an Christina Voormann überweisen, die den „Lakota Village Fund“ leitet und organisiert.

 

Ab 13:00 Uhr war Kino angesagt. Neuser zeigte auf einer großen Leinwand die beiden Kultfilme der Beatles „A Hard Days Night“ und Yellow Submarine“.

Die  Besucher blieben wie gebannt vor der Leinwand stehen. Auch wenn sie nur wenig über die Beatles wußten – die Filme wollten sie sich aber nicht entgehen lassen. „Ich wußte gar nicht, dass die Beatles solche tollen Filme gedreht haben“, so ein Gast des Beatles-Tags.

Daß schöne Wetter veranlaßte manchen Besucher, in Ruhe ein kühles Getränk in der „Alten Poststraße“ zu genießen.

 

Ab 19:00 Uhr dann das Highlight des 1. Siegener Beatles-Tags. Solch einen Tag hatte die „Alte Poststraße“ lange nicht mehr erlegt. Mehrere tausend Menschen drängten sich vor und hinter die Bühne. 

 Lucy In The Sky“, eine der erfolgreichsten und meist beschäftigsten Deutschen Beatles-Coverbands, betrat die Bühne. Im April hatten sie noch im legendären „Cavern“ in Liverpool gespielt.  Jetzt  spielten sie die erfolgreichen Songs der „Pilzköpfe“ von 1962 – 1970 auf der Bühne in Siegens Stadtmitte.  Ob „She Loves You“, „Help“, „I Saw Her Standing There“, ob „Norwegian Wood“, „Something“, „Tell Me Why“, „Revolution“,  „Strawberry Fields Forever“ oder „Let It Be“. Die Zuhörer dankten den „4 aus dem Siegerland“ ihren Auftritt mit frenetischem Applaus.

 

Um 22:00 überreichen dann noch Michael Neuser und Harold KrämerLucy“ den Orden des „1. Siegener Beatles-Days“. Nach weiteren Zugaben endete um 22:30 Uhr der 1. Siegener Beatles-Tag. Ein schöner Tag ging zu Ende. Ein Tag, den die Siegener Beatles-Fans nicht vergessen werden. Der Stammtisch und das „kleinste Beatles-Museum“ hoffen aber, dass es erst der Anfang von einer Reihe von Beatles-Tagen in Siegen war.

7. Siegener Beatles-Stammtisch am Freitag, 21. Juni 2002

Die Monate April bis Juni 2002 hören sich an wie ein „Who is Who“ für alle Beatles-Fans und die Mitglieder des Siegener Beatles-Stammtischs. Nach der tollen Tour der „Magical Mystery Tour“ mit der Beatles-Coverband „Lucy In The Sky“ nach Liverpool und dem 1. Beatles-Tag in Siegen trifft sich der Stammtisch am

 

Freitag, 21. Juni 2002, ab 19:00 Uhr in der Gaststätte „Zur Alten Post“,

Alte Poststraße 13 in 57072 Siegen. 

Motto des Stammtischs: „Beatlemania“ in Siegen.

 

Programmfolge: Rückblick auf die „Magical Mystery Tour“, den 1. Siegener Beatles-Tag am 8. Juni 2002 und die musikalische Präsentation von George Harrison´s Album „All Things Must Pass“ von Ralf Löcker.

Gruß, schönen Sonntag und

BEATLES 4 EVER

Harold

 

 
 
 

[Home]  [Aktuell]  [Presse]  [Aktionen]  [On Tour]  [Vorschau]  [Macher]  [Links]  [Fan-Shop]  [Contact]