5. Siegener Beatles Stammtisch

Bericht von Harold Krämer

Mer losse d´r Dom in Kölle und den Beatles Stammtisch in Siegen

Einen Beatles Stammtisch zwischen Altweiberfastnacht und Rosenmontag durchzuführen, könnte in einigen närrischen Hochburgen zu Irritationen führen. Nicht so in Siegen. Auch beim 5. Siegener Beatles-Stammtisch am Freitag, 08. Februar 2002 waren fast 20 Fans (und solche, die es werden wollen) in Siegens guter Stube, der Gaststätte „Zur Alten Post“ erschienen.

Der Siegener Beatles-Stammtisch macht Furore. Das Siegener Modell hat der Beatles-Fan Robert Sgrai in Emden zum Anlass genommen, in der VW-Stadt im hohen Norden ebenfalls einen Stammtisch zu initieren.

Wir wünschen ihm und den Teilnehmern den gleichen Erfolg wie in der Krönchenstadt.

* Nach der Begrüßung berichtete Harold Krämer über den „Lakoto Village Fund“.

Der Beatles-Stammtisch und das „kleinste Beatles Museum der Welt“ konnten bisher 400 EUR an Christina Voormann übersenden, die sich in einem persönlichen Anschreiben herzlich für die Unterstützung bedankte. Der Ideenreichtum zur weiteren Unterstützung der Indianer ist vielfältig. So überreichte Michael Neuser noch EUR 35 für den LKV. Der Erlös bei einem Skatabend mit Freunden wurde nicht an der Theke ausgegeben, sondern für Lakota gespendet. Da kann man nur „Danke“ sage und hoffen, dass andere Mitglieder und Freunde des Stammtischs diesem Beispiel folgen.    

* Viele der Anwesenden waren bei dem Beatles-Musical „She Loves You“ in der Siegerland. Auch wenn der Gitarrist „Johnny Silver“ (John Lennon) von der Gruppe „Silver Beatles“ nicht mitspielte, war es doch ein tolles Erlebnis. Sollte das Musical im nächsten Jahr wieder Halt im Siegerland machen – der Stammtisch ist mit von der Party.  

Anmerkung: Stammtisch-Mitglied Friedhelm Groiß der sich besonders über den Ersatzmann von Johnny Silver geärgert hatte, bekam auf seine Anfrage folgende E-Mail von der "Tour-Leitung":

Hallo, 

leider sind die Jungs im Moment offline unterwegs. 

Johnny brauchte dringend mal ein paar Tage Pause, daher ein Ersatzmann. 
Auch der Termin in Bameloh muß leider ohne Johnny Silver stattfinden.
Demnächst wieder in der alten Besetzung !

Silver Beatles Office 

* Was haben Asterix und Obelix mit den Beatles zu tun?, stellte Harold Krämer eine Frage ins Publikum. Im Jahre 50 v.Chr. kannte man zwar die Gallier – aber die Beatles? Die Anwort für alle Freunde der lustigen Figuren von Uderzo und der Texte von Goscinny ist einfach. Im Buch „Asterix bei den Briten“ erleben die Gallier die „Fab Four“ bei einem Live-Auftritt (Seite 19 des Buches). Wenn das Troubadix sehen könnte!  

* Michael Neuser präsentierte die George Harrison CD „Harri-Spector-Show“. Für die meisten Fans war diese CD noch etwas gewöhnungsbedürftig. Aber hier scheint es wie bei vielen anderen Neu- erscheinungen. Wenn man sich den Silberling mehrmals in aller Ruhe anhört, findet man gefallen an der Musik.  

* Markus den Boer folgte dann mit der Vorstellung der neuen 6er CD-Edition „Produced by George Martin, 50 years in recording“. Es war schon interessant zu hören, was der 5. Beatle, Sir George Martin in seinem Leben produziert hat . Ob Folk, Polka, Skiffle, Jazz, Comedy oder Beat. Sir Martin ist ein einmaliges Genie. Namen wie Peter Ustinov, Peter Sellers, Rolf Harris, Gerry And The Pacemakers, The Dakotas, Cilla Black, Ella Fitzgerald u.a. stehen auf seiner Liste. Die größten und spektakulärsten Erfolge hatte er aber mit den Beatles. Empfehlung: Die CD´s sind hörenswert und gehören in die Plattensammlung eines Beatles-Fans.
* Dass die Siegener Coverband „Lucy In The Sky“ vom 24. – 28 April  auf Liverpool-Tour geht, hat sich natürlich beim Stammtisch herumgesprochen. Und dass die Siegener Fans unsere Band im Cavern stimmlich unterstützen werden, versteht sich von selbst. Beim gestrigen Stammtisch wurden nochmals die Einzelheiten der Fahrt durchgesprochen. Falls jemand Interesse hat, ebenfalls an der Fahrt teilzunehmen, kann sich weitere Infos auf der Homepage von „Lucy“ oder von Michael Neuser holen.  
* Michael Neuser informierte dann über Fakten, Daten und Termin aus der Beatles-Szene. Anschließend stellte er noch die deutschen Beatles Fan-Magazine vor. Michael, ein Beatles Fan der ersten Stunde, hat von Beginn an alle Magazine abonniert und gesammelt. In seinem interessanten Beitrag belichtete er die Stärken und Schwächen der einzelnen Broschüren.  

* Zum Schluss des 5. Siegener Beatles-Stammtischs zeigte Michael Neuser einige Ausschnitte von neuen DVD´s. Am Beispiel von „A Hard Days Night“, „Live At The Cavern Club“ und letztendlich „Get Back“ überzeugte er die Stammtisch-Fans von der guten Bild-und Tonqualität der DVD´s. So mancher Fan konnte bei den eingespielten Sequenzen nicht mehr ruhig auf seinem Stuhl sitzenbleiben. Die einen sangen mit, die andern stampften mit den Füßen beim Rhythmus der Beatles- und McCartney-Songs.

Um 22.00 Uhr ging ein schöner Beatles-Stammtisch zu Ende.

Im Anschluss daran diskutierte der „harte Kern“ noch in aller Ruhe weiter bei einem Bier oder einer Apfelschorle über das Lieblingsthema Beatles.

Die Resonanz aller Beteiligten war erfreulich.

Ein Gast verabschiedete sich mit den Worten: Wenn es meine Zeit erlaubt, bin ich auch beim nächsten Stammtisch wieder dabei.

Darauf freuen wir uns.    

 

So, das war´s für heute.

Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende und

BEATLES 4 EVER

Harold  

 
 
 

[Home]  [Aktuell]  [Presse]  [Aktionen]  [On Tour]  [Vorschau]  [Macher]  [Links]  [Fan-Shop]  [Contact]