13. Siegener Beatles Stammtisch

Bericht von Harold Krämer

13. Siegener Beatles Stammtisch wieder ein Volltreffer!

Alles über das Estrel Beatles Festival Berlin, das legendäre „Butcher Cover“, „Die Beatles in der Literatur“ und Pete Shotton, Bill Smith und Rod Davis!

  
Liebe Stammtisch-Freunde,
   

Noch mehr Beatles“, so lautete das Motto des 13. Siegener Beatles-Stammtischs am Freitag, 25. Juli 2003 in der Gaststätte „Zur Alten Post“. Über 20 Freunde der Pilzköpfe waren wieder zum Stammtisch in die Siegener Altstadt gekommen um den Themen rund um die Beatles zu lauschen. Erfreulicherweise einige neue Gesichter dabei. Herzlich willkommen im Kreis der „Beatlesverrückten“! 

Obwohl die 13 nicht immer eine Glückszahl ist, können wir den 13. Stammtisch unter die Rubrik „Glücksgriff“ einordnen. 

 
Wer sind Pete Shotton, Bill Smith und Rod Davis, fragte Ralf Löcker? Diese drei Musiker spielten u.a. in der 1957 im Stadtteil Liverpool Allerton von John Lennon gegründeten Band „The Black Jacks“, später „The Quarry Men“, aus denen sich mit Hereinnahme von Paul McCartney, George Harrison und Ringo Starr die Beatles etablierten. 

Ralf Löcker referierte zu dem Thema „Bandmitglieder und Entwicklung des Bandnamens von 1957 – 1962“. Bevor die „Fab Four“ Anfang der 60er in Hamburg ihre Zelte aufschlugen, nannten sie sich noch „Johnny & The Moondogs“, „Silver Beatles“, „Johnny Gentles Backing-Band“ und „Beat Brothers“.

Nach seinem gut recherchierten Vortrag (wie immer bei Ralf) erhielt jeder noch einen schriftlichen Ablauf über die Band- und Namenshistorie. 

 

´

Im Anschluß gab Harold Krämer einen Überblick über das legendäre „Butcher Cover“. Das Original-Cover der LP „ Yesterday ... And Today“ erschien am 14.06.1966 in den USA und zeigt die Beatles in Fleischerhemden inmitten von rohen Fleischstücken und zerteilten Baby-Puppen.

Nach Aussage ihres Managers Brian Epstein sollte das Cover die Meinung der Beatles zum Krieg symbolisieren. In den USA wurde dieses Cover jedoch strikt abgelehnt. Um mögliche Kontroversen oder irgendeinen Schaden an dem Ruf der Beatles zu vermeiden, mußten die an die Händler gelieferten LP´s in spätestens 5 Tagen wieder an Capitol zurückgeschickt werden.

 

Die LP wurde dann ersetzt durch einen neuen „akzeptablen“ Entwurf. Als Anschauungsunterricht für die Fans präsentierte Harold dann einige Alben des „Butcher Covers“ aus seiner Sammlung. 

 

 

„Die Beatles in der Literatur“ war das nächste Thema, vorgetragen von Markus den Boer. Zehntausende von Büchern sind weltweit über die Beatles geschrieben worden. Auch heute erscheinen jährlich neue Ausgaben.

Markus hatte einige empfehlenswerte Bücher mitgebracht, die er dem Stammtisch vorstellte. So z.B. den „Ultimate Recording Guide“ oder auch die „Beatles Chronicel“ von Mark Lewison, die von vielen Fans auch als „Bibel“ der Beatlesgeschichte bezeichnet wird.

 Ein anderes empfehlenswertes Buch ist „Der Beatles-Sound - die Fab Four und ihre Instrumente - auf der Bühnen und im Studio“ von Andy Babiuk. Ein schöner Vortrag von Markus.

In diesem Zusammenhang finde ich das Engagement von Markus schon klasse, dass er trotz der weiten Anreise von Münster immer wieder am Stammtisch teilnimmt. Hut ab!
Vom 18.-20. Juli d.J. fand in Berlin das 2. Estrel Beatles Festival statt. Hierbei handelt es sich um die größte Beatles Convention in Deutschland. Nach dem erfolgreichen Besuch im letzten Jahr waren wieder 9 Mitglieder des Stammtischs nach Berlin gefahren.

Das Event bietet den Besuchern viel Interessantes. Talkrunden mit ehemaligen Weggefährten der Beatles, wie etwa Astrid Kirchher, Allan Williams, Paul Saltzman oder Roy Young. gehören genauso zum Programm wie Live Konzerte mit den „Rattles“, der Verkauf von Beatles-Memorabilia oder der Band-Wettbewerb „Die Deutschen Beatles“.

Als lokales Schmankerl spielte in diesem Jahr die Siegener Beatles-Cover Band „Lucy In The Sky“ mit großem Erfolg an drei Abend im Estrel-Hotel.

Lucy“, die bundesweit eindeutig zu der besten Beatles Coverband zählt, hatte in Berlin erstmals Konkurrenz mit der „Beatles Revival Prag“, die mit ihren Auftritten an die „Pilzköpfe“ der ersten Jahre bis 1965 erinnerten. O-Ton von Bernd Gudernatsch nach dem ersten Auftritt der Prager Jungs: „uns hat´s fast umgehauen. Man dachte, die echten Beatles wären auferstanden“. Doch die Prager waren ebenso von der Vorstellung von „Lucy“ begeistert, wie Peter Seel ergänzt.

Das Fazit der Siegener Fans auf die Veranstaltung war sehr positiv. Sollte im nächsten Jahr die 3. Convention stattfinden, wollen wieder alle - bis auf Michael Neuser - auf nach Berlin.

Pass auf, Michael. Ab heute werden wir dich alle davon überzeugen, dass Du auch nächstes Jahr wieder dabei bis!

Michael Neusers „Beatles-News“ rundeten nach gut 3 Stunden Stammtisch das Motto „Noch mehr Beatles“ ab. Der König der „News“ gab einen Überblick über alle Neuheiten um und über die Beatles. Als besonders Empfehlenswert präsentierte er das neue Buch von Bernd Matheja „Internationale Pilzvergiftung“.

 

Zum Abschluß erhielt jeder Besucher noch ein kleines Urlaubs-Quiz.

Die Aufgabe besteht darin, die angegeben Beatles-Songs dem richtigen Album zuzuordnen. Viel Spaß.

 

Die Antworten findet Ihr in den nächsten Wochen auf den beiden Websites im Internet....

 

 

So, das war´s für heute.

Jetzt machen wir erst einmal eine Sommerpause. Ich hoffe, wir werden uns dann wieder gesund, erholt und sonnengebräunt beim 14. Siegener Beatles-Stammtisch in Siegen sehen.

 

Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende, einen guten Wochenanfang, einen schönen Urlaub mit viel Beatles Lektüre, vielen Beatles-Songs …

… und

BEATLES 4 EVER

 

Harold

 

   
 

[Home]  [Aktuell]  [Presse]  [Aktionen]  [On Tour]  [Vorschau]  [Macher]  [Links]  [Fan-Shop]  [Contact]