12. Siegener Beatles Stammtisch

Bericht von Harold Krämer

„Gänsehautfeeling“ bei McCartneys Deutschland Tour.

Fans des Siegener Beatles Stammtisch waren von der „Back In The World Tour 2003“ begeistert und sagen: „Vielen Dank, Paul!“

  
Liebe Stammtisch-Freunde,
   

Paul McCartneys Deutschlandtour „Back In The World“ ist zu Ende. Grund genug für den Siegener Beatles-Stammtisch, diese Konzerte bei der Veranstaltung am 30. Mai 2003 noch einmal aufzuarbeiten und Revue passieren zu lassen.

 
Nach der Begrüßung gab Harold Krämer einen kurzen Rückblick über die zurückliegenden Konzerte. Paul McCartney und Band gastierten in Köln, Hannover, Oberhausen, München und Hamburg mit jeweils großem Erfolg und riesigem Medienrummel. Obwohl der Wettergott in München beim 1. Konzert nicht mitspielte, waren auch die Besucher in der bayerischen Metropole hell begeistert.

 

Die meisten der über 20 anwesenden Beatles-Fans in der Gaststätte „Zur Alten Post“ hatten die Konzerte gesehen. Der einhellige Tenor waren Begeisterung und das Gefühl, ein einmaliges Konzert gesehen und erlebt zu haben. Es waren Konzerte mit dem prickelnden „Gänsehautfeeling“.

 

Aber es gab auch noch viel zu erzählen. Und was für kurzweilige und teils spannende Geschichten waren das!

   

So z.B. von Michael Neuser, der bei einem Gewinnspiel des WDR einen der Hauptpreise gewonnen hatte und damit im Rahmenprogramm der „Pre-Show“ „live“ auf der Bühne der KölnArena stand. Obwohl nicht schauspielerisch vorbelastet, hat Michael den Auftritt mit großer Bravur geschafft. Zusätzlich hatte er dabei die Gelegenheit, Paul McCartney beim Soundscheck zu erleben.

Anhand von tollen Fotos, die er in mehreren Alben über die gesamte „Back In The World-Tour“ zusammengestellt hatte, dokumentierte er den Fans des Siegener Beatles-Stammtischs dieses einmalige Erlebnis.

Vielleicht erleben wir ja Michael eines Tages wieder „auf den Brettern, die die Welt bedeuten“. Das Rüstzeug hat er jedenfalls dafür. 

  

McCartney Oberfan Markus den Boer war bei allen Konzerten quer durch Deutschland dabei. Er war auch jetzt noch total begeistert. Als „Jäger und Sammler“ hatte er natürlich von den Konzerten durch die Republik viele Souvenirs mit nach Hause gebracht. Das Sahnestückchen seiner Konzertreisen erlebte Markus, als ihm in München „Sir Paul“ vor dem Hotel das Album „Driving Rain“ signierte.

 

Vorschlag an unseren Freund aus Münster: Markus sollte seinen Job an den Nagel hängen und ins Macca-Management aufgenommen werden!

Vielleicht werden diese Zeilen von Paul gelesen.

 

Ein Traum ging auch für Michael Kombächer in Erfüllung. In einer fast unglaublichen Odyssee war es ihm sogar gelungen, in Köln, Hannover und München drei persönliche Autogramme von „Paul“ zu erhalten. Stolz zeigte er den Fans die signierte LP „Run Devil Run“ und das „Programmheft zur Tour“.

Respekt, Michael. Das war eine unglaubliche Leistung! Da sagen wir doch neidlos: „Herzlichen Glückwunsch“!

 

Eine kurze Vorschau auf das „2. Estrel-Beatles-Festival“ in Berlin vom 18.-20. Juli 2003 rundete wieder einen erlebnisreichen Beatles-Abend ab.

 

 

So, das war´s für heute.

Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende, einen guten Wochenanfang …

… und

BEATLES 4 EVER

 

Harold
   
 

[Home]  [Aktuell]  [Presse]  [Aktionen]  [On Tour]  [Vorschau]  [Macher]  [Links]  [Fan-Shop]  [Contact]