Lucy In The Sky; Die Happy-X-Mas-Party fürs Siegerland

 

 

         Flyer

       Eintrittskarte

 

 

 

Der kleine Beatles Stammtisch für Zwischendurch....

 

Hier die Stammtisch-Mitglieder (v. l. n. r.) Markus den Boer, Lucy Schlagzeuger Robin Achenbach, Harold Krämer und Alexander Riepenhausen

Bericht von Markus den Boer
Den letzten Arbeitstag hinter sich gebracht und abends sollte es zu dem letzten Beatligen Event vor Weihnachten nach Wilnsdorf gehen. Zwar hatte es den ganzen Tag bereits geschneit, doch gegen Nachmittag nahm das Chaos seinen Lauf. Schnee wohin das Auge reichte. Ein weiterkommen mit dem Auto war nahezu nicht möglich. Die Autobahn A45 war in Richtung Dortmund komplett zu; Richtung Frankfurt ging es jedoch zum Glück noch und insofern ging es dann mit Tempo 40 auf der Autobahn Richtung Wilnsdorf. Leider haben sich viele potentiellen Besucher dieses Konzertes wohl gedacht das man bei solch einem Wetter besser zu Hause bleiben sollte und insofern blieb die Halle weitgehend leer.

Zudem hatten nicht nur die Besucher Probleme zur Halle zu kommen; auch die Musiker taten sich schwer. So steckte das Band-Mitglied Peter Seel  ebenfalls stundenlang im Stau fest. Aus dem ursprünglich geplanten Konzertbeginn von 20.30 Uhr wurde insofern nichts. Gegen kurz nach 21.00 Uhr gaben dann die 3 weiteren Bandmitglieder bereits einen kurzen Eindruck Ihres Könnens. Aber nicht umsonst nannte man auch schon die Beatles "Fab Four" und nicht "Fab Three". Gegen 22.00 Uhr war dann das verlorene Bandmitglied ebenfalls angekommen und das Konzert konnte starten.

Die Band war durchaus sehr gut, wobei die Verstärker-Anlage für die recht leere Halle viel zu laut war, aber so Richtig Schwung wollte dann doch nicht ins Publikum kommen. Sicherlich keine dankbare Aufgabe für die Band. Was ein wenig unverständlich war, daß nach dem ersten Set dann doch noch eine recht lange Pause gemacht wurde. Sicherlich brauchte die Band etwas Erholung, aber die Pause nutzen dann doch viele Leute um dann auch den Heimweg anzutreten. 

Die Stammtisch-Delegation machte sich dann kurz nach der Pause auf den Heimweg. So war ja überhaupt nicht abzusehen wie lange man für den Heimweg brauchte. Letztendlich kamen wir dann über die "Dörfer" doch ganz gut durch, wenngleich 50km/h Höchstgeschwindigkeit war.

Fazit: Schade das dieses Konzert durch widrige Umstände mehr oder weniger unter Ausschluß der Öffentlichkeit stattfand. Vielleicht gibt es im nächsten Jahr ja wieder ein X-Mas Konzert und dann gibt es vielleicht nicht so viel Schnee.... 

 

 

 

Kontakt zu "Lucy In The Sky":

www.lucy-in-the-sky.de

 

 

[Home]  [Aktuell]  [Presse]  [Aktionen]  [On Tour]  [Vorschau]  [Macher]  [Links]  [Fan-Shop]  [Contact]