Der Siegener-Beatles-Stammtisch - Kurzinfo

von Harold Krämer

 

Der Siegener-Beatles-Stammtisch ist ein treffen von Beatles-Fans, daß in Abständen von ca. 8 Wochen stattfindet. Das Einladungsschreiben zum 1. Siegener Beatles-Stammtisch erhielt Harold Krämer am 20. April 2001. Michael Neuser, einer der größten Beatles-Fans in Siegen hatte die Idee dazu und fragte bei Harold an, ob er sich an der Organisation beteiligen würde.

Die gemeinsame Leidenschaft zu den Beatles wollten die beiden Freunde auch mit anderen Fans teilen. Natürlich sagte Harold  zu. Am Freitag, 04. Mai 2001  war es dann soweit. Fast 20 Beatles-Freunde trafen sich in der Gaststätte „Zur Alten Post“ in Siegen, darunter sogar zwei Fans aus der Nähe von Halle/Saale. Der 1. Stammtisch war ein Riesenerfolg. Es war ein Feeling wie in „Klein-Liverpool“, so damals ein Besucher beim Abschied. Der erste Abend stand noch unter dem Motto „Kennenlernen“ – die anderen waren dann in Themenabende zusammengefaßt.

Weder Michael Neuser noch Harold Krämer konnten damals ahnen, dass dieser Beatles-Stammtisch am 14. Februar 2003 zum 10. Treffen einladen würde - sozusagen zu einer Jubiläumsveranstaltung für den Siegener Beatles-Stammtisch.

Beide sind damals mit gemischten Gefühlen gestartet. Die Frage, die sie sich stellten, war, ob es genügend Beatles Interessierte im Großraum Siegen und den angrenzenden Gemeinden geben würde. Die Antwort kann heute mit einem klaren „JA“ beantwortet werden.

Die Siegener Runde hat inzwischen sogar soweit Furore gemacht, dass in der Stadt  Emden am Beispiel von Siegen ein weiterer Beatles-Stammtisch gegründet wurde.

An allen Stammtisch-Abenden waren jeweils 20 Beatles-Fans (und solche, die es werden wollen) in der Gaststätte „Zur Alten Post“ in Siegen. Beim 9. Stammtisch im Dezember 2002 war die Hütte rappelvoll. Über 30 Personen zwängten sich in den kleinen Raum.

Außer über das Lieblingsthema – die Beatles – zu sprechen, unterstützen der Siegener Beatles-Stammtisch und „das kleinste Beatles Museum der Welt“ die notleitenden Lakota- (Sioux) Indianer im mittleren Westen der USA im „Pine Ridge Reservat“. Bis heute wurden über 900 EUR an den deutschen Lokota Fund von Christina Voormann, Frau von Klaus Voormann, überwiesen. Über weitere Spenden würden wir uns natürlich freuen.

In diesem kurzen Statement darf eine Person aus dem engeren Kreis der Organisatoren des Siegener Beatles-Stammtischs nicht unerwähnt bleiben. Es handelt sich um Markus den Boer, den Webmaster unserer Internet-Seiten von www.siegener-beatles-stammtisch.de

Markus kommt aus Münster und ist ein großer McCartney Fan. Mit Enthusiasmus, Engagement und viel Arbeit hat er in den letzten Monaten die Seiten online ins Netz gestellt. Hier findet der Besucher die ideale Plattform über alles Interessante um und über den Stammtisch in Siegen.

Michael Neuser, der ungekrönte König in Sachen „Beatles-News“ veröffentlicht ebenfalls unter seiner URL www.thebeatles.via.t@online.de/Index.html die Neuigkeiten des Stammtischs.

Wer einen Blick in das kleinste Beatles-Museum werfen will, sollte sich die Seite www.the-beatles.de ansehen.

Höhepunkt des 1 1/2-jährigen Bestehens des Stammtischs war mit Sicherheit die „Magical-Mystery Tour“ mit einer der besten deutschen Beatles-Coverbands „Lucy In The Sky“ vom 24. – 28. April 2002 nach Liverpool.

Auch der „1. Siegener Beatles-Day“ am 8. Juni 2002 in der Alten Poststraße in Siegen war ein Highlight des Stammtischs. Der Stammtisch war mit einem Info-Stand vertreten, die Internet-Seite wurde vorgestellt und es wurden u.a. Beatles Filme gezeigt. Krönender Abschluß des Beatles Tages war dann noch ein Konzert von "Lucy In The Sky"

Der Siegener Beatles-Stammtisch freut sich über weitere Teilnehmer bei den im zweimonatlichen Rhythmus stattfindenden Treffen.

 
 

  

 
 

[Home]  [Aktuell]  [Presse]  [Aktionen]  [On Tour]  [Vorschau]  [Macher]  [Links]  [Fan-Shop]  [Contact]